Großer Weihnachtsbasar zugunsten des Wittekindshofes

Schon mehr als ein Vierteljahrhundert ist es in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Suderwick Tradition, alle zwei Jahre einen großen Weihnachtsbasar zugunsten des Wittekindshofes, einer Einrichtung für körperlich und/oder geistig behinderte Menschen, zu organisieren. Am 1. Adventssonntag, 27. November 2016, um 11.30 Uhr (unmittelbar nach dem Gottesdienst) ist es wieder soweit. Der Basar öffnet seine Tore in und um das neue Gemeindehaus an der Johannes-Meis-Straße. Angeboten werden Adventskränze und -gestecke, Wollsocken und Filzpantoffeln, gestrickte Mützen und Handschuhe, Marmeladen, Liköre, Plätzchen und Pralinen aus der Küche vieler fleißiger Hausfrauen, Dekorationsartikel und allerlei Basteleien. Wer sein Losglück versuchen möchte, ist bei der Tombola mit ihren herrlichen Preisen an der richtigen Stelle. In der Cafetaria kann man sich vom Basartrubel bei einer Tasse Kaffee und einem Stück selbstgebackenem Kuchen erholen. Die Konfirmandengruppe backt Waffeln und statt des Mittagessens kann man echt thailändische Frühlingsrollen genießen.

Der Basar ist bis 18 Uhr geöffnet.