Frauenkreis feiert 25 jähriges Jubiläum

Am Sonntag, den 9. Juni 2013 war es soweit. Der Frauenkreis der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Suderwick wurde 25 Jahre alt. Das musste gefeiert und gewürdigt werden. 25 Jahre ist es her, als sich junge Hausfrauen und Mütter (allesamt Mitglieder der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Suderwick) zusammensetzten und beschlossen, ein monatliches Treffen zu planen. Grundlegend waren gemeinsame Interessen:


– Ein großes Gemeindehaus bot Platz und Raum für ideenreiche Aktivitäten.
– Eine Kirchengemeinde, die es begrüßte, nun einen Kreis junger Frauen verzeichnen zu können.
Es stellte sich schnell heraus, dass die Gruppe sehr motiviert und engagiert war. Eine Chance für alle – Für viele wurde das Thema „Kirche“ nun ins Licht gestellt:
– Gemeinsame Gottesdienstbesuche
– Vorbereitungen von Familiengottesdiensten
– Bibelwochen
– Konfirmanden- und Jugendfreizeiten
– Ferienspiele
wurden organisiert.

Ganze Familien erlebten neu wie lebendig, Mut machend, überzeugend Gottes Wort sein kann, wie Kirche immer wieder ein Fundament ist für Junge und Alte, für Männer und Frauen, für Erfahrene und Neue. Wie vor 25 Jahren finden die Treffen nach wie vor monatlich statt, jetzt allerdings in den Räumen des neuen Gemeindehauses direkt an der Kirche. „Zugegebenerweise“, berichtet Annemarie ter Beek, Leiterin der Gruppe seit dem Gründungsjahr 1988, „war und ist unsere Gruppe nicht nur rein kirchlich ausgerichtet, auch Kino- und Theaterbesuche, Radtouren, eine jährliche Winterwanderung sowie die Teilnahme an vielen Interessenabenden und Vorträgen stehen auch auf dem Programm. Eine Anmerkung noch ……“ so die Leiterin mit einem Lächeln, „der Kreis junger Frauen“ hat (musste) seinen Namen ändern. Zu einem Jubiläumsgottesdienst, bei dem der deutsch-niederländische Chor „Vision“ aus Dinxperlo zu Gast war, traf sich die Gemeinde mit den Gruppenmitgliedern am Sonntag. Beim anschließenden Stehcafé bestand die Gelegenheit, über 25 Jahre Gemeinschaft ein wenig zu klönen oder die eine oder andere Idee für den Zukunftskalender zu planen:

Noch wird fleißig eingesungen. Der Chor Vision übt sich stimmlich ein.

Ein Konfirmand liest aus Matthäus 22, 1-14 vor. Der Herr lädt zur Hochzeit ein. Wer wird kommen, wer wird gut gekleidet sein?

Und dann zu dem Thema: Unsere Frauen bringen was ins Rollen:

… mit dem Fahrrad

… mit dem Bürostuhl …

… mit dem Rollator …

… mit dem Einkaufswagen …

… mit dem Kinderwagen …

… und zu guter mit letzt mit dem eckigen Stein …

Schreibe einen Kommentar