Suderwickies in Action!

Am Freitag wurde bei Sonja Rexwinkel das 20. Fenster des „Lebendigen Adventskalender“ geöffnet. Die Suderwickies hatten hierfür ein kleines Theaterstück eingeübt. Was ist, wenn der Strom über mehrere Tage im Winter ausfällt?
Hier ein paar Eindrücke:

Vater, Mutter und Tochter sind startklar. Sie haben sich auf dem kalten Fußboden mit Decken eingekuschelt.

Sonja begrüßt die Anwesenden.

Bevor das Anspiel los geht, trägt Nora ein Gedicht vor.

Das Publikum hört zu und ist warm eingemummelt. 

Die Suderwickies beim ersten Liedeinsatz …

… Licht dieser Welt, du strahlst in unsre Nacht auf ….

… leuchtest den Weg, lässt mich sehn ….

Mutter Lena hat eine Idee: Beim Stromausfall wird erstmal ein warmer Kakao gemacht. „Wie bitte, wie soll das gehen ohne Strom?“ „Ach, ja. Stimmt ja.“

Vater Marco kann es nicht fassen: „Das ich so etwas mal erlebe, das hätte ich auch nicht gedacht!“

Da fängt es auch noch an zu schneien. Okay, dann singen wir mal alle zusammen: „Leise rieselt der Schnee.“

Was können wir nur machen? Ich habe eine Idee!

Lasst uns beten. Vielleicht kann Gott uns helfen?

Zum Gebet gesellen sich die zwei „älteren Damen“ dazu.

Kadosh, Heilig ist der Herr …

Tochter Johanna ist ja so kalt. „Lieber Gott, beeile dich doch bitte!“

Da stehen doch tatsächlich zwei Menschen-Engel vor der Tür. Sie haben Lebensmittel, eine heiße Erbsensuppe und eine Wolldecke dabei. Das ist bestimmt Zufall, oder?

Voller Freude werden die „älteren Damen“ begrüßt.

Nun heißt es: Ruckzuck die Erbsensuppe verspeisen.

Das muss gefeiert werden. Die Suderwickies singen das Lied: „Ein König voller Pracht“

„So groß ist der Herr, singt mit mir…“

Das Publikum sieht interessiert zu …

… manche klatschen sogar mit.

Das Licht ist angegangen. Endlich wieder Strom. Die Freude ist groß.

Da muss sich Tochter Johanna erstmal bei Gott bedanken. Ach, vielleicht kommt der Papa ja auch demnächst mal mit in die Kirche?

Laura bedankt sich bei dem Publikum für das Zusehen.

Nun werden noch kleine Bibeln und Lebkuchen verteilt.

Wir auch.

Mmmmhhhhmmm, das schmeckt.

Noch ein kleiner Smalltalk. Hier … und …

… da … und …

… auch da hinten …

Draußen im Eingangsbereich.

Von unserer Gastgeberin gab es für die Suderwickies noch eine Schoko-Tüte.

Yeah, echt lecker.

Ja, die Tüte gehört mir.

Verdächtiger Schokomund.

Mit kleiner Bibel und Lebkuchen gestärkt.

Noch ein kleiner Schnack …

… und noch einer und die Hände werden immer kälter. Manche freuen sich sicherlich auf einen warmen Kakao zu Hause. Gut, dass der Strom nicht ausgefallen ist.