Weltgebetstag 2013

„Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“ das war das Thema des diesjährigen Gottesdienstes, zu dem Frauen aller Konfessionen am Freitag, den 1. März 2013 eingeladen hatten. Die Gottesdienstordnung wurde von Frankreich ausgerichtet.
Weltgebetstag 2013
(Bild: Anne-Lise Hammann Jeannot copyright WGT e. V.)
Auch in Suderwick fand dieses Jahr der Weltgebetstag statt. Unter der Leitung von Annemarie ter Beek konnten wir einen wunderschönen und abwechslungsreichen Abend genießen. Hier zu unserem Fotobericht:
Weltgebetstag 2013
Von nahe und von ferne strömen unsere Gottesdienstbesucher herbei.
Weltgebetstag 2013
Links zu sehen: ein Teil unseres Projektchores nach der Generalprobe

Weltgebetstag 2013
Ganz entspannt kommt nach und nach unser Gottesdienst-Team zusammen. Zur Auflockerung wird natürlich noch ein bisschen gequatscht.
Weltgebetstag 2013
„Herzlich Willkommen!“ Annemarie ter Beek begrüßt unsere Gottesdienstbesucher zum diesjährigen Weltgebetstag
Weltgebetstag 2013
Der Einzug mit musikalischer Untermalung: „Plaisir dàmour“ vorgetragen auf dem Akkordeon.
Weltgebetstag 2013
Die Frauen kommen vor dem Altar zusammen.
Weltgebetstag 2013
Der Projektchor des diesjährigen Weltgebetstages
Weltgebetstag 2013
Unsere Frauen symbolisieren die Vielfalt der Herkunft der Frauen, die diese Gottesdienstordnung geschrieben haben: Bonjour, Bonjour!
Weltgebetstag 2013
Der Projektchor mit dem ersten Lied: „Ein freundlicher Blick“
Weltgebetstag 2013
Musikalische Begleitung durch Akkordeon und Gitarre.
Weltgebetstag 2013
Einzelne Dialoge zum Thema „Ich war fremd-ihr habt mich aufgenommen“ werden vorgetragen
Weltgebetstag 2013
„Ich bin der Herr, euer Gott, der euch aus Ägypten herausgeführt hat! Richtet euch in allem nach meinen Geboten und Weisungen und befolgt sie.“ (3. Mose 19, 2, 33-37)
Weltgebetstag 2013
Abwechslungsreiche und …
Weltgebetstag 2013
… aktuelle Dialoge zeigen die Lage in Frankreich auf.
Weltgebetstag 2013
„Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern und Schwestern, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,31-40)
Weltgebetstag 2013
So viele Mauern, die ich seh`, verschlossene Herzen, wo ich geh …
Weltgebetstag 2013
… so viel Misstrau`n und Stille, die schreit, kein Echo nur Gleichgültigkeit …
Weltgebetstag
… so viel Misstrau`n und Stille, die schreit, wenn ich die Liebe nicht versteh.
Weltgebetstag 2013
Diverse Symbole …
Weltgebetstag 2013
… werden gereicht …
Weltgebetstag 2013
Danke für deine Hilfe und deinen Beistand ….
Weltgebetstag 2013
Als Überraschung hat Sonja Rexwinkel ihre Nachbarin mitgebracht. Eine sehr liebevolle Ansprache, die unsere Herzen berührte. Sie bedankte sich für die gute Aufnahme als Fremde in unserem Land.
Weltgebetstag 2013
Ein Saatkorn gesät, auf dein Feld gut bestellt, vom Wind her geweht …
Weltgebetstag 2013
… Als Fremde geh ich durch die Straßen der Welt, vom Wind her geweht.
Weltgebetstag 2013
… Und du fragst, wann und wo hast du mich schon geseh`n? Und wer hört, kann versteh`n. Als Gott des Himmels leb ich schon hier ganz nah und fremd gleich neben dir.
Weltgebetstag 2013
Merci, wir danken dir; du veränderst uns. Seigneur, merci! Ta gràce nous a changè. Mit jedem Schal, der auferlegt wird, kommt eine Fürbitte zum Ausdruck.
Weltgebetstag 2013
Der Projektchor in Aktion. Kulinarische Köstlichkeiten warten schon auf uns.
(Fotoquelle: Roel Kleinpenning, von „De Band“)
Weltgebetstag 2013
„Der Tag ist um, die Nacht kehrt wieder …“ Annemarie ter Beek bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Gottesdienstbesuchern. Nach dem Gottesdienst erwartet die Besucher ein Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten aus Frankreich.
Weltgebetstag 2013
Rege Unterhaltung und …
(Fotoquelle: Roel Kleinpenning von „De Band“)
Weltgebetstag 2013
… geselliges Beisammensein ließen den Abend ausklingen.
(Fotoquelle: Roel Kleinpenning von „De Band“)
Alle anderen Fotos wurden uns von Wilhelm Schepers zur Verfügung gestellt.

 

Schreibe einen Kommentar